Über die MBR

Informationen über die MBR

 


Streifzüge und Ausflüge

Mobile Beratung NRW veröffentlicht "Berichte von Unterwegs II"

 „Rechte Gewalt, organisierter Neonazismus, Rechtspopulismus, Rassismus und Antisemitismus gehören auch zwischen Rhein und Weser zum Alltag.“ 

Diese Diagnose stellten die Mobilen Beratungsteams gegen Rechtsextremismus und für Demokratie aus NRW im Jahr 2012 der Einleitung des ersten Bandes der „Berichte von unterwegs“ voran. Wir müssen leider feststellen, dass dies auch fünf Jahre später, im Jahr 2017, noch gilt – wenn sich auch die gesellschaftlichen Bedingungen und Diskussionen sowie die Herausforderungen verändert haben.

Wir haben es heute mit einer sich zunehmend polarisierenden Gesellschaft zu tun, in der eine Minderheit, die sich für die schweigende Mehrheit hält, immer lauter wird. Die „Grenze des Sagbaren“, das hören wir vor Ort in den Beratungsgesprächen immer wieder, verschiebt sich zusehends. Viele Menschen stören sich daran und wollen etwas ändern. Sie fragen sich, wie sie „lauter werden“ können. Diese Menschen wollen wir unterstützen, hier sehen wir unseren Auftrag. Wir wollen – und daran hat sich nichts geändert – die Aktiven in NRW in der Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus unterstützen und stärken und eine lebendige Zivilgesellschaft, die sich für eine menschenrechtsorientierte demokratische Kultur einsetzt, fördern.

Insofern möchte der vorliegende zweite Band der „Berichte von unterwegs“ keine Erfolgsbilanzen präsentieren; mit seinem Titel ist vielmehr eine grundsätzliche Beobachtung angedeutet: die Auseinandersetzungen um Demokratie, Teilhabe und ein humanes Gemeinwesen sind immer wieder aufs Neue zu führen. Ein Ende der Reise ist daher nicht absehbar.

Der zweite Band der „Berichte von unterwegs“ ist ab sofort in der PDF-Version herunterzuladen, eine Druckversion wird nach der Sommerpause verfügbar sein.


Qualitätsstandards für die Mobile Beratung im Themenfeld Rechtsextremismus zur Stärkung demokratischer Kultur

Erstellt im Rahmen des Bundesprogramms "kompetent. für Demokratie" von einer Expert_innnengruppe aus Praktiker_innen, Wissenschaftlicher_innen und Vertreter_innen der Bundesländer mit umfangreichen Überlegungen zu (wünschenswerten) Standards und Methoden.

Die Qualitätsstandards können HIER als PDF heruntergeladen werden.


Berichte von unterwegs

Mit dieser Broschüre gibt die Mobile Beratung in NRW einen Einblick in ihre Arbeit, unternimmt aber auch Streifzüge in die extrem rechte Szene und zeigt alltäglichen Rassismus auf.

Die Broschüre ist HIER als PDF erhältlich.


Evaluation der Opferberatung und der MBR in NRW

Eine Evaluation der Camino Werkstatt GmbH des Jahres 2014 bestätigt eine positive Entwicklung und Fachlichkeit der Mobilen Beratung in NRW und der Beratung für Opfer von rechtsextremer und rassistischer Gewalt. Insgesamt ist ein umfassender Bericht entstanden, der einen Überblick über die Einordnung, Arbeitsweise und Schnittstellen der Beratungsakteure bietet.

Die Evaluation ist HIER als PDF verfügbar.