Einzelansicht

2. Vernetzungskonferenz - Rechtspopulistische Herausforderungen im Kontext von Flucht und Asyl

Am 06. Oktober findet die zweite Vernetzungskonferenz für Akteur_innen in der Arbeit mit Geflüchteten sowie in der Bündnisarbeit gegen Rassismus und Rechtsextremismus im Reinoldinum (Schwanenwall 34, 44135 Dortmund) statt.

Am 06. Oktober findet die zweite Vernetzungskonferenz für Akteur_innen in der Arbeit mit Geflüchteten sowie in der Bündnisarbeit gegen Rassismus und Rechtsextremismus im Reinoldinum (Schwanenwall 34, 44135 Dortmund) statt.

Die Veranstaltung, welche sich mit demThema "Rechtspopulistische Herausforderungen im Kontext von Flucht und Asyl" befasst, möchte den Austausch zivilgesellschaftlicher Akteur_innen stärken und zugleich Handlungssicherheit im Umgang mit rassistischen und rechten Anfeindungen in diesem Themenbereich schaffen.

Ausrichter sind die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Arnsberg (MBR), das Institut für Kirche und Gesellschaft der ev. Kirche von Westfalen (IKG) sowie die Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus (BAG K+R). Anmeldungen senden Sie bitte an gudrun-kirchhoff@afj-ekvw.de. Die Teilnahme ist kostenlos.

Einladung mit Programm als PDF